Workshop

 

Optisches Zubehör

Wer sich einige Zeit mit der Astronomie beschäftigt, wird sehr schnell feststellen, wie teuer dieses Hobby werden kann.
Gerade bei Zubehörteilen für die Astrofotographie, die etwas außergewöhnlicher sind, werden entsprechend hohe Preise verlangt. Dabei handelt es sich oft um Teile, die nur selten genutzt werden (z.B. Fadenkreuz-Okular). Ich möchte hier einige Anleitungen aufzeigen, wie einfach es ist, nützliches Zubehör selber zu fertigen.


Mechanisches Zubehör


Nachdem man sich nach langem Gewissenskonflikt ein Teleskop geleistet hat, möchte man natürlich auch wissen, wie gut die Optik ist. Ein 2 mag heller Stern ist dafür das ideale Prüfobjekt. Wie man anhand der Beugungsscheibe die Optik beurteilen kann, wird bei den "Abbildungsfehlern" erklärt.
 

Optiktest, Justage, Reinigung

Selbst wenn man noch so sorgfältig mit den teuren Optiken umgeht, lässt es sich leider nicht vermeiden, dass sich Schmutz und Staub auf dem Objektiv und den Okularen sammelt. ich habe ein paar Tipps, mit der man Beschädigungen beim Reinigen vermeiden kann.
Jeder weiß, dass Spiegelteleskope regelmäßig justiert werden müssen. Bei Newton und Schmidt-Cassegrain Teleskopen ist das auch kein großes Problem. Aber wie sieht es z.B. mit einem Binokularansatz aus? Die Anleitung gibt's bei "Justage".


Zubehörtest, Reparatur, Entwicklung

Es gibt das eine oder andere Zubehör das recht interessant, aber auch teuer ist. Wenn man sich dann doch zum Kauf durchringt, muss man manchmal feststellen, das die Beschreibung im Prospekt nicht viel mit der Realität gemeinsam hat. In der Abteilung "Test" versuche ich möglichst neutrale Ergebnisse zu liefern.